Die Kita

Über uns

Die Einrichtung nimmt Kinder im Alter von 2-6 Jahren auf. Zurzeit sind je Gruppe 20 Tagesstättenplätze mit 45 h Betreuung vorhanden.

Die Einrichtung verfügt über zwei Gruppen: die Tiger- und die Bärengruppe. In den beiden Gruppen werden die Tagesstättenkinder mit festen Bezugspersonen betreut. Die Kinder haben während der Öffnungszeiten die Gelegenheit sich auch über die Gruppen hinweg zusammenzufinden.

Die Einrichtung wird zurzeit zu 96% vom Land Nordrhein – Westfalen finanziert. Diese Finanzierung bedingt, dass die Elternschaft der Einrichtung die restlichen 4% der laufenden Betriebskosten aus eigener Kraft durch Beiträge an die Einrichtung finanzieren müssen. Wird ein Kind in der Einrichtung betreut müssen die Eltern nicht nur vorher oder zeitgleich Mitglied in der Einrichtung sein, sondern auch mit der Unterschrift unter dem Betreuungsvertrages die Anerkennung ihrer Zahlungsverpflichtung des monatlichen Beitrages zu den Betriebskosten bestätigen. Die Beitragshöhe wird in der Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der Anwesenden beschlossen (siehe Satzung des Vereins). Eine Befreiung von der Zahlung der Betriebskosten gibt es nicht. Sind mehrere Kinder in der Einrichtung fallen die monatlichen Betriebskosten je Monat für jedes Kind einzeln an.

Grundprinzipien unserer Kita

Die Beachtung der nachfolgend aufgeführten Grundprinzipien ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Wir überprüfen sie und ihre Einhaltung regelmäßig. Im Bedarfsfalle werden sie an die neusten pädagogischen Erkenntnisstände angeglichen und in der Einrichtung ausgehängt.

Respekt und Achtung

In unserer Einrichtung wird jedes Kind, als eigenständiges Individuum wahr- und angenommen.

Kinder dürfen eine eigene Intimsphäre haben

Kinder entscheiden selbständig, wie viel Kontakt sie zu anderen Kindern und den Erziehern möchten. Sie erhalten u. a. die Möglichkeit sich zurück zu ziehen.

Körperliche und seelische Unversehrtheit

Sie ist ein ureigener Grundsatz und ist damit für uns selbstverständlich.

Verlässlichkeit in Form von Mitbestimmung und Verständnis

Wir richten den Kindern altersgerechte Erfahrungsräume innerhalb unserer Arbeit ein. Erfahrungsräume bedeuten für uns: kindgerechte Gestaltung der Einrichtung. Die Kinder gestalten und prägen ihre Umgebung aktiv mit. Die Kinder bestimmen die Präsentation der Einrichtung selbstständig mit und werden dabei vom Erzieherteam begleitet.

Erlebnisse sind gewollt und werden unterstützt

Die Kinder können die gestellten Angebote wahrnehmen, anfassen, erleben, fühlen und nach ihren Wünschen verändern und bewegen.

Jedes Kind hat ein Recht auf seine individuellen Gefühle

Teilt es diese mit wird darauf in angemessener Form eingegangen. Zum Einbezug der Eltern werden regelmäßig Elternsprechtage angeboten. Darüber hinaus wird weiterem Gesprächsbedarf durch individuelle Gesprächstermine entsprochen.