Autor: kita

Schwarzes Brett

aktuelle Infos zur Corona Pandemie

Wir informieren hier über den aktuellen Stand zum Thema Corona, chronologisch nach Eingang, der aktuelle Beitrag ist immer am Ende zu finden!

17.03.2020


Elternbrief Nr. 1 17.03.2020
Betretungsverbot und Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen
Das MKFFI möchte auch die Eltern in den nächsten Tagen und Wochen bestmöglich informieren. Wir werden dazu die auf der Homepage des MKFFI eingestellten FAQ (www.mkffi.nrw) laufend aktualisieren. Darüber hinaus werden wir Elternbriefe her-ausgeben, in denen wir Sie über verschiedene Dinge informieren.
Mit diesem ersten Elternbrief möchten wir Ihnen vor allem unseren Dank ausspre-chen für das nach unserer Wahrnehmung große Verständnis, das Sie für die Umset-zung des Erlasses zum Betretungsverbot aufbringen. Die Eltern in Nordrhein-Westfa-len haben am gestrigen Tag in hohem Maße mit dazu beigetragen, dass die in der aktuellen Situation unabkömmlichen Schlüsselpersonen ihre Kinder betreuen lassen konnten und gleichzeitig die Maßnahmen zur Verlangsamung der Pandemie greifen konnten. Hier haben die Familien in Nordrhein-Westfalen herausragendes geleistet.
Uns ist klar: Die Familien in Nordrhein-Westfalen stehen jetzt unter enormen Druck. Sie stehen vor immensen Herausforderungen hinsichtlich der Betreuung Ihrer Kinder. Dies wirft für viele sehr schwierige, für manche auch existentielle, Fragen auf. Wir bit-ten um Verständnis, dass wir in den letzten Tagen unseren Fokus auf die Umsetzung des Betretungsverbotes und der Sicherstellung eines Betreuungsangebotes für Schlüsselpersonen setzen mussten. Wir können Ihnen versichern: Wir werden wei-tere Fragen schnellstmöglich klären.
Bitte organisieren Sie die Betreuung verantwortungsvoll und unter Beachtung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Bitte lassen Sie ihre Kinder nicht von den Großeltern betreuen.


Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration
des Landes Nordrhein-Westfalen

17.03.2020


Elternbrief Nr. 2 17.03.2020
Betreuung der Kinder von Eltern, die keinen Anspruch auf Betreuung in einem Kindertages-betreuungsangebot haben
WICHTIGE INFORMATION
zur Betreuung von Kindern in Großgruppen/ Betriebsgruppen/ am Arbeitsplatz
Das MKFFI möchte auch die Eltern in den nächsten Tagen und Wochen bestmöglich informieren. Mit diesem Elternbrief wenden wir uns insbesondere an die Eltern, die keinen Anspruch auf ein Kindertagesbetreuungsangebot haben.
Wir danken Ihnen zunächst für das nach unserer Wahrnehmung große Verständnis, das Sie für die Umsetzung des Erlasses zum Betretungsverbot aufbringen. Wir wis-sen, dass Sie vor immensen Herausforderungen hinsichtlich der Betreuung Ihrer Kin-der stehen. Zudem bringt die Betreuung der Kinder für viele Eltern sehr schwierige, für manche auch existentielle Fragestellungen mit sich. Und auch wenn wir dafür Verständnis haben, momentan hat die Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-virus die oberste Priorität. Deswegen warnen wir dringend davor, die Betreuung Ihrer Kinder so zu organisieren, dass neue Kontaktnetze entstehen. Dies befeuert die Aus-breitung des Coronavirus weiter.
 Bitte bilden Sie keine Kinderbetreuungsgruppen am Arbeitsplatz.
 Bitte bilden Sie keine größeren Kinderbetreuungsgruppen im privaten Rahmen.
Diese Betreuungsformen konterkarieren die Infektionsschutzmaßnahme „Betre-tungsverbot in Kindertagesbetreuungsangeboten“.
Bitte betreuen Sie Ihr Kind/Ihre Kinder am Arbeitsplatz nur dann, wenn dadurch
keine neuen Kontaktnetze entstehen.
Bitte organisieren Sie die Betreuung verantwortungsvoll und unter Beachtung der
Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Bitte lassen Sie Ihre Kinder nicht von den
Großeltern betreuen.
Der Kinder- und Jugendminister Dr. Joachim Stamp hat hierzu mit dem Wirtschaftsminister
Dr. Pinkwart vereinbart, dass dieser diese dringende Bitte auch an die Arbeitgeber
heranträgt. Er wird dafür werben, dass diese alles tun, um eine Kinderbetreuung
zu Hause zu ermöglichen.


Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration
des Landes Nordrhein-Westfalen